wimmelbild
1

…über die Arbeit mit dem gelenkten Zufall

Gespräch der Illustratorengruppe über die Arbeit mit dem gelenkten Zufall


 

Das Online-Projekt „fremdling“ steht kurz vor seinem Ende. Christiane Strauss und die Illustratorengruppe illust.de, Pablo Neva, Jeanne Kind, Merce Ouddorp und Ki Vasco erzählen die Geschichte von Ronald, einem hellblauen Plüschhasen, der durch mysteriöse Umstände angetrieben, eine Blitzkarriere vom passiven Kuscheltier bis zum gefeierten Popstar vollzieht.

Bis auf wenige wurden alle Publikumsbeiträge als Bildmotiv eingebaut und lieferten die Grundlage der Story.

Die Geschichte entwickelte sich assoziativ. Die vorhandenen 63 Bildmotive, die zum Projektauftakt „fremdling“ von den Besuchern gezeichnet wurden, bilden bis auf wenige, das Gerüst des Kuscheltier-Krimis.

„Wie sich die Geschichte weiter entwickelt, kann noch keiner von uns wissen“, erklärt Jeanne Kind.

„Da wir nach dem Prinzip des gelenkten Zufalls arbeiten, ist es wichtig, dass wir immer wieder Impulse von Außen aufnehmen.

Das Auftauchen der goldenen Praline z.B. haben wir Pablos Onkel zu verdanken, der seinem Neffen immer sauleckere Sachen aus dem Baskenland schickt.

Da liegt dann diese leergegessene Schachtel bei uns rum, und schwupps ist eine Praline von der Verpackung ein Teil unserer Erzählung. Das geht manchmal so unbemerkt, dass man denkt, das sich alles von alleine erzählt, sich sozusagen verselbstständigt hat. Wir sind dann nur noch die Handlanger.“

“Das macht diese Arbeit so spannend, Merce Ouddorps Augen leuchten, „was am Ende stehen wird, wissen wir erst, wenn wir das letzte Bild entwickelt haben. Bis dahin haben wir aber auch noch ein ordentliches Stück Weg, denn vor uns liegen ein paar Publikumszeichnungen, die es echt in sich haben.

„Und“, sagt Pablo Neva, „der Weg ist gerade echt herausfordernd. Ich habe das Gefühl, wir haben uns total verstrickt. Wie finden wir mit den Bildmotiven, die übrig geblieben sind,* elegant aus dem Dickicht?“

„Vielleicht werden wir die Geschichte ewig weiter erzählen müssen“, lächelt Christiane Strauss, die Initiatorin der Illustratorengruppe.

Wir dürfen gespannt sein!

One thought on “…über die Arbeit mit dem gelenkten Zufall

Comments are closed.