kölner stadtrevue

Dieser Titel entstand für Kölner STADTREVUE mit dem Themenschwerpunkt

Das große Vorlesen; Warum wir Schriftsteller hören wollen“,

anlässlich der 5. lit.Cologne

STADTREVUE Kölnmagazin

Diese Illustrationen entstanden für die Kölner STADTREVUE, zu dem Artikel Tausend Leute bei Charles Dickens, Schnelldurchlauf: Eine Geschichte der Lesung von Wandergesängen bis Poetry Slam“ von Thomas Böhm

Das große Vorlesen

Zum fünften Mal findet im März in Köln das Literaturfestival lit.Cologne statt: Fünf Tage lesen Autorinnen und Autoren aus ihren Büchern, ein interessiertes Publikum hört zu und fragt nach. Warum eigentlich, wo man Bücher doch auch zuhause lesen kann? Was unterscheidet eine gute von einer langweiligen Lesung? Und seit wann überhaupt gibt es mündlich vorgetragene Literatur?

Fragen, die Thomas Böhm Leiter des Kölner Literaturhauses, beantwortet. Warum die Performance unbedingt zur Literatur gehört, der Geniekult stumpf ist und das Publikum zu gnädig, erzählt der Kölner Autor Guy Helminger im Gespräch mit Yvonne Greiner.

Christiane Strauss hat illustriert, wie die Buchstaben in die Ohren kommen.

(aus: STADTREVUE märz 05)